Worum geht es beim Bildungskongress? – Teil 5: Einfaches Lernen

Einfaches Lernen

 

Die Uhrzeit spielt für viele Dinge eine Rolle – wann ist man am meisten aufnahmefähig? Was sagt Dein Bio-Rhythmus?

 

Selbst im ganz klassischen Angestelltenverhältnis ist mittlerweile Gleitzeit in mindestens einem gewissen Rahmen absolut üblich. Remote im HomeOffice oder als Freiberufler kann man ebenfalls seine Arbeitszeit mindestens ein Stückweit seinem Biorhythmus anpassen; der Eine mehr, der Andere weniger. Aber es ist nun mal eben so, dass manche von uns sogenannte „Lerchen“ sind, andere „Eulen“, wir also zu unterschiedlichen Tages – oder Abend-/Nachtzeiten fit und leistungsfähig sind. Natürlich ist es viel sinnvoller, zu einer Zeit tätig zu sein, in der man auch aufnahmefähig ist – egal, ob während der Berufstätigkeit oder als junger Mensch.

 

Ein Schulunterricht, der ziemlich fix für alle um 8.00 Uhr oder 8.30 Uhr beginnt und somit auch ohne Partymachen manchen die Augen gerade so offenhalten lässt, ist jedenfalls definitiv nicht sinnvoll.

 

Von „Nebenvorteilen“ wie Entzerrung morgens im „Berufsverkehr“ mal abgesehen, könnte auch auf den Straßen und Spielplätzen wieder echtes Leben stattfinden. Ein Besuch im Museum kann für Freilerner auch vormittags stattfinden, wenn nicht alles überfüllt ist wie am Wochenende.

 

Und wer schon einmal während Schulferien einen Flug oder ein Hotel buchen wollte, glaubt ohnehin, die Schulpflicht sei von der Tourismusbranche erfunden worden – bei Preisen von bis zum Zehnfachen gegenüber von vier Wochen vorher oder nach den Ferien. Mal ganz abgesehen davon, dass die Organisation von Urlaubszeiten-Planung und Schulferienzeiten in einem Team auch für jeden Arbeitgeber, jede Firma und auch viele Selbständige zum Haare raufen ist, da spreche ich auch aus Erfahrung.

 

Und manche arbeiten nun definitiv am besten abends oder nachts – in näherer oder fernerer Zukunft nicht mehr so das Problem, je mehr die nächsten Jahre das durch die digitale und globale Entwicklung das zeitunabhängige Arbeiten in den Vordergrund rücken wird. 10 Jahre lang dazwischen jeden zu einer Zeit X an einen Ort Y zu zwingen ist schlicht und ergreifend nicht sinnvoll und belastend.

 

Du willst dabei sein ? Bald ist es soweit ! Wir sind viele, sei Teil der Bewegung und Teil der Veränderung!

Melde Dich hier an (Link): 1. Internationaler Online-Bildungskongress für freies Lernen und freie Bildung

[su_button url=“http://www.bildungskongress.com“ size=“7″] Klick hier, um Dich zum Bildungskongress anzumelden! [/su_button]

Du möchtest auf dem Laufenden bleiben? Trag Dich gerne in den Newsletter ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.