„Bloggen ist angewandter Feminismus….

…..weil es Frauen ermöglicht, selbstbestimmt zu leben und zu arbeiten.“ sagte Svenja Walter während ihres bewegenden Vortrags auf der Bloggerkonferenz #denkst und allein dafür habe ich sie gefeiert und mein Herz fing an zu hüpfen, trifft das doch – erweitert auf das gesamte Online-Leben – genau mein/unser Motto mit „Selbstbestimmt lernen – leben – arbeiten“ bei unserem Bildungskongress. Außerdem für ihr wunderbares Plädoyer für mehr Vernetzung und Transparenz.

image

ALus/GroßeKöpfe Vortrag über den politischen Einfluss von (Eltern-)Blogs habe ich leider verpasst – sehe es aber auch so: der Einfluss ist definitiv da, er ist groß und wird immer größer – seid Euch dessen bewusst und nutzt ihn !
Edit: Alu hat ihren Vortrag jetzt hier online gestellt.

Ebenfalls verpasst habe ich den Vortrag von Anna/BerlinMitteMom über das Selbstverständnis der Mama-Blogs, wie sie hier wunderbar aufzeigt: „Nur ein Mama-Blog? Aufwertung eines Genres“ Das Problem „nur““Mama“ ist ja kein Thema nur der Blogosphäre; ich denke, hier spiegelt sich eine gesamtgesellschaftliche Sicht wieder – wie, Du bist „nur Mama“?

Der Vortrag von Patricia/dasnuf über Kinderbilder im Netz und die #privatheit von Familienblogs ist hier online und sehr lesenswert !
image

Hier ist noch mehr über die Konferenz zu finden.

Und außerdem:
image

Du möchtest auf dem Laufenden bleiben? Trag Dich gerne in den Newsletter ein.

3 Kommentare, sei der nächste!

  1. Liebe Lena, vielen Dank für diese wunderschönen Zitate. Ja, Freiheit ist auch mein höchstes Gut. Je älter ich werde, desto besser kriege ich es hin, mein Freiheitsideal zu leben. Unabhängig von der Meinung anderer und dem gängigen Denken und den üblichen Systemen meine Talente zu verwirklichen. Am Ende sind wir so glücklich, wie wir unser kreatives Potenzial leben konnten. Daran glaube ich fest. Liebe Grüße, Svenja

    1. Liebe Svenja,
      ja, das glaube ich auch. Und das mit dem Alter gehe ich auch mit 😉 Ich danke Dir sehr für Deine wunderbare Arbeit. Und den mitreissenden Vortrag:)
      Lieben Gruß
      Lena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.