Vorstellung der Teilnehmer der Bildungskonferenz – heute: Nina Downer von der „For the love of Learning Show“

Nina Downer lebt mit ihrer Familie auf einer Insel vor der Küste Panamas, dem Heimatland ihres Mannes. Als sie noch in Deutschland lebten, besuchten die beiden älteren Kinder einen kleinen Montessori-Kindergarten und es war geplant diesen Weg auch weiterhin zu gehen. Dann entschied sich die Familie dazu, Deutschland (wieder) zu verlassen und damit begann die Suche nach einem neuen Weg für die Bildung der drei Söhne. Über Recherchen zu Homeschooling stieß Nina schließlich auf das Freilernen, das sie sofort faszinierte.

Nun lernen die Kinder seit zwei Jahren selbstbestimmt und Nina wurde in dieser Zeit klar, dass das Freilernen die ganze Familie betrifft und die beschulten Eltern durch einen Deschooling-Prozess gehen. Sie begann sich bewusster mit vielem auseinanderzusetzen und vernetzte sich online mit anderen Freilerner-Familien.

Das Freilernen an einem Ort, an dem die meisten Menschen alles dafür geben, um ihren Kindern, in der Hoffnung auf eine bessere Zukunft, eine gute Schulbildung zu ermöglichen, bringt seine eigenen Herausforderungen mit sich. Auf der Suche nach Antworten auf ihre Fragen, fehlte Nina eine Plattform zur Diskussion mancher Themen und so gründete sie kurzerhand selbst eine Facebook-Gruppe namens „(Un)schooling the world“ (kurz darauf entstand auch eine deutsche Gruppe mit dem Namen „(Ent)schulung der Welt“). Über die Gruppe bekam sie Kontakt zu Akteuren der selbstbestimmten Bildung auf der ganzen Welt und Einsicht in die verschiedenen Herausforderungen und Praktiken in den einzelnen Ländern und Regionen.

Zusammen mit Lainie Liberti begann Nina dann im Februar dieses Jahres die wöchentliche Online-Show „For the Love of Learning – Voices of the Alternative Education Movement“ zu produzieren. Seitdem wurden bereits knapp 30 Sendungen mit Gästen aus aller Welt aufgenommen und stehen auf der Webseite „For the love of learning Show“als Videos zur Verfügung. Es ist Nina ein großes Anliegen, Menschen aus verschiedenen Ländern und Kulturen, unterschiedlichen Alters und mit den verschiedensten Herangehensweisen, in einem urteilsfreien, konstruktiven Rahmen zusammenzubringen, Gespräche auf Herzensebene zu ermöglichen und sich gegenseitig zu inspirieren.

Nina ist außerdem Mitglied im BVNL und schreibt gelegentlich für die Freilernerzeitschrift.

 

In Englisch – Introduction of Nina Downer from „For the Love of Learning“

Nina Downer lives with her family on an island off the Caribbean coast of Panama which is the birth place of her husband. Before moving to the island they lived in Nina’s home country, Germany, where the two older children attended a small montessori preschool. They had planned to keep on that track, but the decision to move (back) to the Panamanian island and the lack of alternative education structures there, called for a new path of education for their three sons. While researching about homeschooling Nina discovered unschooling and was instantly fascinated by it.

It has been 2 years since their children started their path of self-directed learning. During this time Nina realized that unschooling actually involves the whole family and that it’s mainly the schooled parents who go through the process of deschooling. She started to become more aware of many things and connected online with other unschooling families.

Living as unschoolers in a place where most people are willing to put everything into sending their children to good schools in the hope for a better future, brings its own kind of challenges. When searching for answers to her emerging questions, Nina was feeling a lack of space for discussion and so she created her own facebook group called ‚(un)schooling the world‘ ((„(Un)schooling the world“ on Facebook). By administrating the group she came into contact with people from all over the world who are engaged in self-directed learning and she gained insight into the different challenges and practices in different countries and regions.

In February of this year, Nina started to produce the weekly internet show ‚For the Love of Learning – Voices of the Alternative Education Movement‘ together with Lainie Liberti (www.raisingmiro.com). Since then, 30 episodes with guests from different parts of the world have been recorded and can be found on the website www.fortheloveoflearningshow.com. Nina loves to bring people of different countries, cultures, ages and practices together. This show provides a constructive space free of prejuidices and judging in order to enable conversations from heart to heart and to inspire each other.

 

Moreover Nina is a member of the German unschooling organization BVNL (www.bvnl.de) and occasionally writes articles for the German unschooling magazine ‚Die Freilerner‘ (www.freilerner.de).

 

 

 

 

 

Wie funktioniert das denn mit dieser Online-Bildungskonferenz?

Wie die letzten Jahre festgestellt, können zu Veranstaltungen an einem festen Ort und zu einer festen Zeit gerade mit kleinen Kindern nie alle Interessierten kommen, oder es kann vielleicht nur ein Elternteil oder Partner teilnehmen. Und auch von Seiten der Interview-Partner oder Speaker ist es sehr schwierig, alle aus dem In- und Ausland entsprechend zusammenzuführen. Dabei träume ich schon lange von einer solchen Konferenz.

Die Lösung: deswegen gibt es das Ganze jetzt online !

Über YouTube o.ä. wirst Du alle Vorträge und Interviews bei Dir zuhause anschauen können.

In Kürze wird auch die Anmeldung zum Kongress online gehen. Wegen des genauen Zeitpunktes bitte ich noch um etwas Geduld, die Konferenz wird aber voraussichtlich im Winter stattfinden und insgesamt eine Woche lang dauern. Die jeweiligen Informationen zu den einzelnen Expertenterminen erhälst Du per mail.

Wenn Du erfahren willst, wann die Konferenz startet und wie es weitergeht, trage Dich einfach unten in meinen Newsletter ein!

Du möchtest auf dem Laufenden bleiben? Trag Dich gerne in den Newsletter ein.

Ein Kommentar, sei der nächste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.