Vorstellung der Teilnehmer der Bildungskonferenz – heute: Uta Henrich von „Wundersames Lernen“

Uta Henrich, ist Mutter von 6 Kindern und lebt in einer alten Mühle am Rande des Westerwaldes.
Das (möglichst) freie Lernen der Kinder ist für sie ein Thema, dass sie seit ihrer Jugend sehr stark beschäftigt hat.

Hier könnt Ihr mehr zu Uta sehen: YouTube-Video

Den Einstieg zu diesem Thema gab ihr ihr erstes Pferd „Charly“. Sie bezeichnet ihn heute als ihren ersten Lehrer. Durch ihn und die Probleme, die sie mit ihm hatte, lernte sie 1979 Linda Tellington Jones kennen. Die wegweisende Begegnung mit ihrer ersten Mentorin lies sie schon in ihrer Jugend darüber nachdenken, welche Zusammenhänge es zwischen Lernen, Angst, Körper, Verhalten, Bewegungsentwicklung und Persönlichkeitsentwicklung gibt. Sie lernte damals, dass die Bedeutung von Vertrauen, Selbstbestimmung, Geduld, Einzigartigkeit wesentliche Faktoren sind, um Lernen in einem und für einen‚ offenen Geist‘ zu ermöglichen.

Sie studierte Diplom-Pädagogik, absolvierte eine Ausbildung für Pferde bei Linda, machte schon 18 jährig eine Ausbildung zur Feldenkrais Pädagogin. Sie studiert viele Ansätze im Bereich Körper/Seele/Geist, vor allem in den USA, während sie konsequent ihren Weg in ihrer großen Familie entwickelte.

Sie hat ihre älteste Tochter, trotz Schulpflicht, aus der Grundschule abgemeldet und damit einen bewegten Auftakt in eine andere Bildungskultur in ihrer Familie gestartet. Alle Kinder haben Freie Schulen und Regelschulen besucht (darunter auch Summerhill School) und bis heute begleitet sie die Kinder auf dem Weg ihrer Entwicklung in ein (möglichst) freies und selbstbestimmtes Lernen-Leben. Sie hat eine Schulinitiative mit initiiert und andere viele Jahre begleitet. Im Jahr 2000 hat sie die Stiftung ‚„Kinder Kind sein lassen“ gegründet. Seit 2013 inspiriert und begleitet sie Eltern, die sich aufgemacht haben, eine selbstbestimmte Lern- und Lebenskultur zu leben. Sie berät sie in den alltäglichen Herausforderungen, denen man sich stellt, wenn man den Weg aus der Erziehung hin zu Beziehung gehen mag: Utas Website „Wundersames Lernen“.

Transformation von Erziehung und Lernen sieht sie als ihre Aufgabe.

Du möchtest auf dem Laufenden bleiben? Trag Dich gerne in den Newsletter ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.